vicus E1

 

 
  WBW koeln    
  halle B    
  wbw N    
  Haus VB      
  vicus E2      
  Modul K   Ufer-
promenade

Heidelberg
     
1/7 vor
-------------- Wettbewerb "Neckaruferpromenade" Heidelberg -------- 2008 --------------
------------ in Zusammenarbeit mit Ferdinand Oswald, freiraumX und atelier de Luxe ------------
Parallel zum Neckar und der Promenade liegende Mauern nehmen die Stadtstruktur Heidelbergs auf.
Sie vermitteln topographisch zwischen Altstadt, Promenade und Fluss. Es entstehen Plätze, Terrassen, Treppen und Rampen, welche die kleinteilige Baustruktur der Altstadt aufnehmen und sie zum Fluss fortsetzen.
In Ihren Dimensionen und Größen sind die Mauerelemente den jeweiligen Funktionen angepasst.
Um ein homogenes Bild mit der Altstadt zu erreichen und damit das Gesamtstadtbild zu stärken ist als Material der traditionell historisch genutzte rote Sandstein vorgesehen.
Der Ansatz des parallelen Grundelementes wird bei der Gestaltung der Gesamtmöblierung und der Bodenbeläge weiter verfolgt.
  weitere